Category: Books
Editor: Bettina Tegtmeier
Pages: 310
ISBN: 978-3-9805399-5-1
Year: 1997

Hits: 392

Kurzbeschreibung: SM in der DDR? Daß es das offiziell nicht geben durfte, versteht sich von selbst. Aber wie wurde mit dem real existierenden Sadomasochismus umgegangen? Welchen Einfluß hatte die Politik auf das Leben von SMern? Waren sie Repressionen ausgesetzt und wenn ja, welchen? Welchen Einfluß hatte dies auf den Umgang mit der Neigung oder beeinflußte es diese sogar selbst? Welchen Einfluß hatte die vergleichsweise größere Freiheit auf die SMer im Westen? Gibt es signifikante Unterschiede zwischen SMern aus Ost und West? Welche Veränderungen, wenn überhaupt, hat die Wende bewirkt? Lisa Kurth ist diesen Fragen nachgegangen und hat auf der Basis von Interviews, die sie mit SMern aus Ost und West geführt hat, diese Studie erstellt. Acht der Interviews wurden repräsentativ ins Buch aufgenommen, um ein möglichst vollständiges Bild dieser Menschen und ihrer Lebensgeschichte, nachzeichnen zu können und die Verschiedenheiten, wie aber auch Ähnlichkeiten, nachvollziehbar zu machen.

Samenvatting: BDSM in de voormalige Duitse Democratische Republiek (DDR)? Officieel bestond dat natuurlijk niet. Maar hoe werd met het in werkelijkheid natuurlijk wél bestaande sadomasochisme omgegaan? Welke invloed had de politiek op het leven van SM-ers? Hadden ze te maken met onderdrukking en zo ja, wat merkten ze daarvan? Welke invloed had dit op het toegeven aan en het beleven van deze levensstijl? Welke invloed had de in vergelijking grotere vrijheid in het Westen op SM-ers? Zijn er wezenlijke verschillen tussen SM-ers in Oost en West? Welke veranderingen – voor zover daar sprake van is – zijn er zichtbaar na het vallen van de Berlijnse muur? Lisa Kurth zocht naar antwoorden op deze vragen door middel van interviews. Acht representatieve interviews zijn integraal opgenomen in dit boek. Ze geven een zo volledig mogelijk beeld van de mensen en hun levensverhalen. Deze verhalen brengen zowel de verschillen als de overeenkomsten tot leven.